Warum gibt es uns? Wozu eine Fachstelle „Väter“?

Väter von Kindern mit Behinderung wollen sich in der Erziehung ihrer Kinder engagieren, fühlen sich aber von den Angeboten der Behindertenhilfe oft nicht angesprochen. Andererseits wünschen sich Fachkräfte der Behindertenhilfe, dass Väter sich mehr einbringen.

Aufgabe der Fachstelle ist es, Fachkräfte für die besonderen Belange von Vätern zu sensibilisieren und diese zu unterstützen, ihre Konzeptionen gendergerecht weiter zu entwickeln, um so Vätern die Möglichkeit zum aktiven Engagement für ihre Kinder zu ermöglichen.

Rückmeldung aus der Praxis

Dipl. Psychologe, Tagesstätte
...man spürt einen deutlichen Synergieeffekt des Projektes. Sicherlich ist es „eigentlich nur“ ein weiteres Elternprojekt. Nichts desto trotz sind deutliche Effekte spürbar. Dies bezieht sich vor allem auf die aktivere Teilnahme von Vätern und Müttern an Veranstaltungen, deren erhöhte Präsenz in der Einrichtung und dem daraus verbessertem Kontakt zwischen Eltern und Mitarbeitern. Man hat das Gefühl, Eltern treten vermehrt „als Familie auf“ und kommen so auch leichter in Kontakt. Auch untereinander...

Was bieten wir an?

Für Fachkräfte der Behindertenhilfe

Kooperationsmöglichkeit

Gendersensible Organisationsentwicklung

Referententätigkeit

Für Väter von Kindern mit Behinderung

offene Angebote

Einzelbegleitung, -beratung

Lobbyarbeit

Kommende Veranstaltungen

05
Juli

Vater-Kind-Tour im (nicht mehr!) ewigen Eis

5. Juli 2019 17:00 — 7. Juli 2019 14:00
@ Kaunertal
Jetzt anmelden
12
Juli

Das ist mal was Neues, würd' ich sagen ...

12. Juli 2019 17:00 — 14. Juli 2019 13:00
@ Bildungshaus Obertrubach
Jetzt anmelden